Im Einsatz für eine heterogene Berufsgruppe

Coesfeld (pbm/mek)
Rund 600 Pastoralreferentinnen und -referenten arbeiten im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster. Für ihre Interessen setzt sich eine elfköpfige Mitarbeitervertretung (MAV) ein. Was der Betriebsrat in Unternehmen ist, sind die Mitarbeitervertretungen in den Einrichtungen der katholischen Kirche.
Seit 2017 engagiert sich Pastoralreferentin Barbara Kockmann in der MAV ihrer Berufsgruppe. Ihr ist es ein Anliegen, sich für die Kolleginnen und Kollegen einzusetzen. „Mir ist eine hohe Transparenz und die Gleichbehandlung aller wichtig, auch wenn wir eine sehr heterogene und bunte Berufsgruppe sind. Ich habe in den vergangenen vier Jahren gemerkt, dass wir gemeinsam etwas erreichen können“, berichtet die Coesfelderin, die auch in diesem Jahr wieder für das Gremium kandidiert. „Wir haben eine neue Regelung für eine Sabbatzeit verhandelt. Und auch an dem Lebensarbeitszeitmodell, das im bischöflichen Generalvikariat eingeführt wurde, können jetzt Pastoralreferentinnen und -referenten teilnehmen“, nennt die 30-Jährige zwei Beispiele der jüngeren Vergangenheit. Für sie selbst sei die Mitarbeit ebenso eine Bereicherung. „Ich habe die Möglichkeit, über den Tellerrand hinaus zu schauen“, sagt sie. Allerdings wünsche sie sich eine stärkere Vernetzung zwischen den unterschiedlichen „Playern“ im Bistum, um die zahlreichen Themen, die anstünden, miteinander zu besprechen. Einmal monatlich trifft sich die gesamte MAV, einmal im Monat die Planungsgruppe, der Kockmann ebenso angehört. „Das heißt, wir kommen alle zwei Wochen zusammen.“

Die Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber, dem Bistum Münster, sei gut und sehr vertrauensvoll. „Trotzdem ist es wichtig, sich für unsere Berufsgruppe einzusetzen“, betont Kockmann, die als Geistliche Leiterin bei der Katholischen Jungen Gemeinde (KjG) und in der Schulseelsorge in Dülmen tätig ist. Zweimal pro Jahr gebe es beispielsweise Gespräche mit den Personalverantwortlichen im Generalvikariat.
Die elf Engagierten in der MAV würden einen guten Querschnitt der Pastoralreferentinnen und -referenten abbilden. „Sie kommen aus verschiedenen Regionen vom Münsterland bis zum Niederrhein, vertreten unterschiedliche Altersgruppen, Tätigkeitsfelder und Zugangswege. Damit decken wir die Lebenswirklichkeit gut ab“, ist Kockmann überzeugt. Sie selbst hat in Paderborn Religionspädagogik studiert und wurde 2017 beauftragt. Als Mitglied der MAV engagiert sich die Mutter des zweijährigen Raphaels und der neun Wochen alten Thea zudem als stellvertretende Schriftführerin in der MAV und als beratendes Mitglied im Rat der Pastoralreferentinnen und -referenten.

Die Wahlen zur Mitarbeitervertretung finden am 14. April statt. Bundesweit gibt es im Bistum Münster die meisten Mitarbeitervertretungen. In den rund 600 Gremien engagieren sich gut 3500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie vertreten die Interessen der mehr als 100.000 Menschen, die beispielsweise in einem Krankenhaus oder einer Einrichtung in kirchlicher Trägerschaft, einer Kirchengemeinde oder einem Verband arbeiten.

 

 

Social Media

DiAG-MAV
im Bistum Münster

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Anmelden


DiAG-MAV Geschäftsstelle
Annaberg 40
45721 Haltern am See
Tel.: (02364) 505549
Fax: (02364) 505630
sekretariat@diag-muenster.de 

DiAG-MAV Geschäftsführer                  Ulrich Richartz                             Richartz@diag-muenster.de

DiAG-MAV Vorstand                              Martin Wennekers                       wennekers@diag-muenster.de       Hans Krautwurst-Rusch                            krautwurst-rusch@diag-muenster.de Thomas Wonnemann                               Wonnemann@diag-muenster.de 

 

 

Fortbildungsangebote für MAVen 2020

KönzgenHaus

Gesamtprogramm

Anmeldungen, Anträge, usw. finden Sie hier.


KAB Landesverband Oldenburg
MAV-Kursangebot KAB Landesverband Oldenburg 2021

 



Die Anmeldungen erfolgen ausschließlich über die jeweiligen Träger!

Logo Bistum Münster