MAV-Handwerkszeug Teil 1

Wissen Sie wie hoch der gesetzliche Urlaubsanspruch wirklich ist? Ist Arbeit auf Abruf von einem auf den anderen Tag möglich? Können Befristungen beliebig oft verlängert werden?

Alle diese Fragen kann man aus dem Gesetzestext beantworten. Wichtig ist für die MAV eine Sammlung aller arbeitsrechtlichen Vorschriften, die es in Deutschland gibt. Außerdem benötigen Sie das Buch bei allen MAVO-Schulungen. Daher empfehlen wir dringend die Anschaffung des Buches in der jeweils aktuellen Auflage:

Arbeitsgesetze, Beck-Texte im DTV, 2014, 84.Auflage, in jeder guten Buchhandlung zu finden.

MAV-Handwerkszeug Teil 2

Das A und O der MAV-Literatur in unserem Bistum ist dieses Buch. Hier finden Sie alle Texte des kollektiven Arbeitsrechts aus unserem Bistum. Angereichert ist das Heft mit einem Adressteil, in dem sie die Anschriften aller Arbeitsgerichte und Einigungsstellen finden. Die Adressen der Rechtsberatung für MAVen runden diesen Teil ab. Jede MAV hat mindestens ein Exemplar im Starterpaket nach der Wahl erhalten. Alle Schulungsteilnehmer im Gottfried-Könzgen-Haus erhalten beim Besuch eines Basiskurses ein Exemplar. Weitere Exemplare können bei Bedarf in  der Geschäftsstelle nachbestellt werden. 

 

MAV-Handwerkszeug Teil 3

Ein Kommentar muss sein!

„Ein Gesetzeskommentar (in der juristischen Fachsprache kurz: Kommentar) ist im Rechtswesen die juristische Erläuterung der Paragraphen oder Artikel eines oder mehrerer Gesetze zur Verwendung in Praxis oder Studium. Gesetzeskommentare befassen sich kritisch mit der Auslegung und Erklärung von Gesetzen oder sonstigen Vorschriften. Die Gesetzessprache ist meist abstrakt, um eine Vielzahl von Alltagssituationen erfassen zu können. Dadurch fällt es selbst dem juristisch geschulten Leser nicht immer leicht, den Sinn aller in Gesetzen verwendeten Formulierungen, ihre Stellung zueinander und den Gesamtzusammenhang zu verstehen. Kommentare sollen deshalb allen interessierten Kreisen helfen, die Gesetze richtig anzuwenden.“ Aus: Wikipedia

Auch MAVen brauchen einen Kommentar. Jede MAV hat gemäß § 17 MAVO den Rechtsanspruch auf eine jeweils aktuelle Ausgabe eines MAVO-Kommentars. Das ergibt sich aus der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG 26.10.1994, 7 ABR 15/94). Für größere MAVen kann auch die Anschaffung mehrerer Kommentare notwendig im Sinne des § 17 MAVO sein.

Die MAV hat dabei die freie Auswahl unter drei Kommentaren:


Eichstätter Kommentar zur MAVO und KAGO, Ketteler-Verlag, ISBN: 978-3-927494-97-8, € 84,50

Der jüngste Kommentar ist der Eichstätter Kommentar zur MAVO aus dem Ketteler-Verlag. Er informiert auf 927 Seiten die Leser über die Auslegung der MAVO. Außerdem enthält er als einziger Kommentar eine Kommentierung der Kirchlichen Arbeitsgerichtsordnung. Autoren des Kommentars sind Praktiker aus der MAV-Praxis, den Arbeitsgerichten und der Wissenschaft. Der Kommentar ist vernetzt mit der Zeitschrift für Mitarbeitervertreter ZMV. In einer geplanten Online-Ausgabe des „Eichstätters“ soll der Kommentar mit den Artikeln der Zeitschrift direkt verlinkt werden.


MAVO-Kommentar Thiel/Fuhrmann/Jüngst, Luchterhand Verlag, ISBN: 978-3-472-08566-9, € 99,-


Der mit 1071 Seiten seitenstärkste Kommentar ist der MAVO-Kommentar von Thiel/Fuhrmann/Jüngst, der im Luchterhand-Verlag erschienen ist. Die drei Autoren kommen aus dem Bereich der Kirchenverwaltung, dem Verband der Diözesen Deutschlands und der Arbeitsgerichtsbarkeit. Dieser Kommentar enthält einen Freischaltcode, um auch online auf den Kommentar zugreifen zu können.


Freiburger Kommentar, Lambertus-Verlag, ISBN: 978-3-7841-2684-5, € 78,- + Ergänzungslieferungen

Als Loseblatt-Sammlung konzipiert ist der „Freiburger Kommentar“ aus dem Lambertus-Verlag des Deutschen Caritasverbandes. Hier erhalten die Abonnenten mehrmals im Jahr eine sogenannte „Ergänzungslieferung“, die dann in den Ordner eingeheftet werden muss. Die Autoren sind entweder im Bereich der kirchlichen Dienstgeber oder in der Rechtswissenschaft tätig.

 

 

MAV-Handwerkszeug Teil 4

Im kirchlichen Bereich, also für Mitarbeiter in Kirchengemeinden und bei kirchlichen Trägern gilt die Kirchliche Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO). Den Text dieses "Tarifes" müssen MAVler aus diesen Bereichen oft lesen,  verstehen und Kolleg(innen) erklären. Dafür gibt es als "Erklärbuch" das KAVO-Handbuch.
Anja Schu, Juristin der DiAG-MAV Köln, schreibt dazu in der ZMV:
"Längst überfällig war ein Erläuterungswerk zur Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung, welches nun erschienen ist. Drei Autoren haben sich an diese Aufgabe gewagt. Ulrich Richartz ist Geschäftsführer der DiAG MAV im Bistum Münster. Unter anderem berät und schult er Mitarbeitervertreter in Fragen des Kollektivarbeitsrechts. Margret Nowak ist Rechtssekretärin beim KAB-Berufsverband im Bistum Münster und ist ebenfalls in der Beratung  und Schulung von Mitarbeitervertretungen tätig. Josef Meiers ist pädagogischer Mitarbeiter der HVHS Gottfried Könzgen KAB/CAJ gGmbH in Haltern am See und dort verantwortlich für die MAV-Seminare im Bistum Münster. Die rund 230 Seiten starke Publikation erklärt wichtige Schlagwörter der KAVO in alphabetischer Sortierung.Die Abhandlung spricht insbesondere Mitarbeitervertreter, Praktiker, aber auch Dienstnehmervertreter im verfasst kirchlichen Bereich an, die juristische Erläuterungen auf den Punkt gebracht benötigen. Die Erläuterungen erfolgen von Grund auf logisch, in verständlicher Weise und geben einen umfassenden Überblick. Der Herausgeber leitet zunächst ein, gibt nötige Hintergrundinformationen über das Selbstbestimmungsrecht der Kirchen und die Gegebenheiten im Individual- und Kollektivarbeitsrecht insbesondere in katholischen Einrichtungen und leitet dann zur KAVO für den verfasst kirchlichen Bereich über. Die drei Autoren, die sich in ihrem Arbeitsalltag alle sehr nah an der alltäglichen Praxis des kirchlichen Arbeitsrechts bewegen, erläutern einzelne Begrifflichkeiten nach einem einheitlichen Schema. Hilfreich für den Leser ohne juristischen Fachverstand sind die zu Beginn jedes Begriffs hervorgehobenen Rechtsgrundlagen der KAVO und anderer Normen zur jeweiligen Thematik. Es werden weiterführende Literaturverweise und zahlreiche Urteile zitiert, die es selbst dem juristischen Laien ermöglichen, bei Bedarf einen vertieften Einblick in die Materie zu erlangen. Wichtige Normen, auf die Bezug genommen wird, werden praktischerweise im Fließtext integriert. Es werden zahlreiche anschauliche Praxisbeispiele dargestellt und spezielle Hinweise hinsichtlich Beteiligungsrechte für die Mitarbeitervertretungen gegeben. Auch werden praktische Verweise auf Erläuterungen an anderer Stelle im Werk aufgeführt.Das ausführliche Stichwortverzeichnis verspricht eine schnelle Auffindung von Sachthemen.
Zusammenfassend ist dieses Buch jedem Interessierten als klar gegliedertes Nachschlagewerk zu empfehlen. Es garantiert ein gut komprimiertes und auf das Wesentliche reduziertes Nachschlagewerk für die Praxis. Es erleichtert die schnelle Einordnung von Problemfällen und ermöglicht dem Anwender, in einfacher Art und Weise rechtssichere Lösungen zu erarbeiten."

(Quelle: ZMV 1/2017)

Das Buch ist bestellbar über www.ketteler-verlag.de

Social Media

DiAG-MAV
im Bistum Münster

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Anmelden


DiAG-MAV Geschäftsstelle
Annaberg 40
45721 Haltern am See
Tel.: (02364) 505549
Fax: (02364) 505630
sekretariat@diag-muenster.de 

DiAG-MAV Geschäftsführer                  Ulrich Richartz                             Richartz@diag-muenster.de

DiAG-MAV Vorstand                              Martin Wennekers                       wennekers@diag-muenster.de       Hans Krautwurst-Rusch                            krautwurst-rusch@diag-muenster.de Thomas Wonnemann                               Wonnemann@diag-muenster.de 

 

 

Fortbildungsangebote für MAVen 2019

Logo Bistum Münster